Hilfe   Fehler melden  

Leitfaden für Gemeinden zu Abfallsammelstellen und Separatsammlungen

Gemeindespezifische Sammelstellen

Art und Grösse der Sammelstelle

Welche Art Sammelstelle für welche Grösse der Gemeinde? Welche baulichen Massnahmen, Einrichtungen und personelle Betreuung für welche Sammelstelle? Hier finden Sie eine Übersicht über die Sammelstellentypen, welche der Grösse der Gemeinde entsprechen.

Mögliche Entscheidungsfaktoren:

  • Siedlungsstruktur (mehrere Weiler oder konzentrierte Siedlung)
  • Gemeinde in Tourismusgebiet mit starken jahreszeitlichen Schwankungen
  • Bestehende regionale Kooperationen evtl. auch in Bereichen ausserhalb der Abfallwirtschaft
  • Bevölkerungsdichte und Zusammensetzung (Pendler, Senioren, Ausländer/innen, Mehrsprachigkeit)
  • Platzverhältnisse
  • Grösse der Nachbargemeinden (z.B. Agglomeration) für die allfällige Zusammenarbeit
  • Bedürfnisse der Bevölkerung (erwünschtes Angebot)
  • Gewähltes Entsorgungssystem und dessen Organisation
  • Budget
  • Personelle Kapazitäten
  • Rückgabemöglichkeiten beim Handel vor Ort (Einkaufszentren, Fachgeschäfte)
  • Spezialisierter Recyclingbetrieb in der Region (Vorsicht: Vergaberecht und Zonenordnung)
  • Kantonale und kommunale Gesetzgebung

Welche Sammlungen anbieten?

Ökologisch und ökonomisch werden die besten Resultate erzielt, wenn jede Gemeinde Sammellösungen findet, die auf ihre Gegebenheiten, das Budget und die Bedürfnisse ihrer Bevölkerung zugeschnitten sind. Oft ist die Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden in Verbänden sinnvoll und Kosten sparend. Zu welchen Sammlungen die Gemeinde verpflichtet ist, finden Sie unter Pflichtangebot.

Informationen zu den einzelnen Abfällen und Entscheidungshilfen für die Gestaltung des Angebots an der Sammelstelle finden Sie auf der Angebots-Übersicht.

Betreute oder unbetreute Sammelstellen?

Sammelstellen können je nach Lage und Grösse betreut oder unbetreut eingerichtet werden. Dies muss jedoch auch baulich, d.h. bei der Planung entschieden werden. Eigenschaften und Eigenheiten von betreuten und unbetreuten Sammelstellen:

Betreute Sammelstelle Unbetreute Sammelstelle
Kontakt / Information möglich Fehleinwürfe häufig, gute Beschriftung / Bilder nötig
Sauberkeit und korrektes Einwerfen gewährleistet häufig Abfälle um die Sammelstelle, braucht regelmässige Kontrollgänge
benötigt Personal und Öffnungszeiten kostengünstig für die Gemeinde
meist an zentralen Sammelstellen kleine Sammelstellen im Quartier möglich (Nähe Haushalte)